Blick über den Tellerrand

Liebe Freunde des Förderkreis, wir möchten nicht ausschließlich über die Schule berichten, sondern auch einen Blick über den Tellerrand wagen.

Zuerst möchten wir über ein spannendes Projekt berichten, das in Wiesbaden Heimat gefunden hat: Der Heimathafen (und Cafe). Ein sogenannter Co-Working-Space zur „Bürozwischenmiete“. Das Konzept dahinter ist genauso innovativ und spannend wie schwer zu verstehen. Also einfach Webseite besuchen oder auf einen Kaffee oder eins der leckeren Paninis vorbei gehen.

Die Kirche verliert Mitglieder, wie wir alle wissen. Alte, schöne Kirchen stehen mancherorts leer. Nicht so in Niedernhausen: Hier hat sich der Verein „Zentrum alte Kirche“ eben der alten Kirche im Ort neues Leben eingehaucht. Nun gibt es hier kulturelle Veranstaltungen und das Gebäude steht zur Miete zur Verfügung.

Sie quält sich für einen guten Zweck und man kann „live“ dabei sein! Mit dem Mountainbike über die Alpen für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei. An unserer CvO wurden bereits Typisierungen durchgeführt, aber die DKMS ist auch auf Spenden angewiesen. Und wenn eine untrainierte Raucherin es über die Alpen schafft, schaffen es sicher auch einige Leute den Geldbeutel zu zücken!

Dieser Beitrag wurde unter Tellerrand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.